Telefonterror

Wer kennt die Situation nicht: Irgendjemand braucht irgendetwas sehr dringend und ruft in einem Amt, einer Institution – oder noch schlimmer – bei einer Hotline an. Was dann passiert ist vorhersehbar: Entweder mensch landet minutenlang in einer Wartschleife und wird mit grauenhafter Musik zwangsbeglückt. Oder es läutet. Und läutet. Und läutet. Nach minutenlangem läuten lassen legt mensch dann frustriert auf.

Was der Anrufer nicht bedenkt ist, dass das gesamte Büro am anderen Ende der Leitung minutenlang zu leiden hatte. Und zwar unter dem Ohrenbetäubenden, nicht enden wollendem Telefongeläute.

Darum bitte, liebe Anruferinnen und Anrufer: Legt auf! Ruft gar nicht an! Lasst es nicht ewig läuten! Nehmt euch ein Herz für die Büroangestellten dieser Welt und schreibt einen Brief, eine Mail oder ein Fax. Da wird Ihnen geholfen.

von diegranma

Advertisements
Published in: on 29. September, 2008 at 10:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2008/09/29/telefonterror/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: