Ausbeutung at it’s Best

Als Jungakademiker einen Job zu finden ist nicht leicht. Dabei hat bereit jeder Zweite zumindest ein Praktikum absolviert. Zumeist unbezahlt versteht sich, um den eigenen Lebenslauf zu attraktivieren (vgl. dazu u.a. die aktuelle Studie von neubasis.net). Diese Situation ist  zu einer finanziellen Belastung auf Kosten der jungen Menschen geworden. Sich von einem Praktikum zum nächsten zu hanteln stellt keine Seltenheit dar. Was fehlt ist eine gesetzliche Regelung, die zumindest eine Mindestentschädigung für Praktikanten vorsieht.

Advertisements
Published in: on 2. Oktober, 2008 at 11:05  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2008/10/02/ausbeutung-at-its-best/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: