Könnt ihr bitte mal aufhören…

Liebes Österreich, liebes Heute, liebe Krone, liebe Bild, liebe alle anderen „Ich-spiele-mit-der-Angst-der-Menschen“-Zeitungen,

könnt ihr bitte mal aufhören mit der Angst zu spielen und Schwachsinn zu verbreiten? Ja, unsere Wirtschaft ist im Moment unter Druck, ja unsere Banken haben bis zu 15% an der Börse verloren. Aber das ändert nichts an der Sicherheit der Spareinlagen. Unsere Banken sind sicher und hört bitte auf – by the way; das gilt auch für unserer Regierungen, Schwachsinn zu verbreiten.

Jedes verlorene Geld an der Börse ist a) virtuell verloren b) gehört es ja jetzt nur einem anderen, der ja ebenfalls wieder investieren wird. Gott sei Dank ist unser System bei weitem anders als in den USA, wo es im Moment tatsächlich in die Realwirtschaft eingreift.

Probiert es künftig mit Fakten, aber was sag ich, jedes Gehirn hat die Zeitung die es verdient… Vielleicht sollte ich mich also eher an die Leser wenden.

Advertisements
Published in: on 7. Oktober, 2008 at 09:41  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2008/10/07/konnt-ihr-bitte-mal-aufhoren/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: