Traritratra bald ist die Post nicht mehr da

Ich mach das ja nicht gern, die SPÖ verteidigen, allgemein auf dieses KHG und Schüssel sind schuld Getue einstimmen; aber in diesem Fall muss ich das auch:

Anhand der neuesten Postpläne sieht man was Privatisierung von Infrastrukturunternehmen bedeutet.
Ich mach den Postvorständen nicht einmal einen Vorwurf; ganz ehrlich: Die Post ist überbesetzt, die Post ist übervertreten, nach privatwirtschaftlichen Maßstäben muss sie abbauen. Der Fehler ist aber, dass sie überhaupt privatwirtschaftlich denken muss.

Von denkerschmiede

Versorgungssicherheit für ganz Österreich sicherzustellen bedeutet nun mal ein defizitäres Geschäft, das muss in Kauf genommen werden.

Ja, 9.000 Postbeamte sind zuviel und ja wahrscheinlich hat die Post langsam den Touch einer Arbeitsstiftung, aber es ist besser wir haben 9.000 Beschäftigte Menschen und nicht 9.000 Arbeitslose, denn die Kosten 1. als Arbeitslose dem Staat noch mehr und bringen als Beschäftigungslose das Risiko des völligen Absturzes (Alkohol etc.) mit sich und das wird noch teurer.

Erhalten wir uns die Post, nehmen wir sie raus aus… Ach vergessen, die EU zwingt uns ja zur Liberalisierung. Warum genau machen wir da mit? Liberalisierung ja, jeder Markt Nein!

Advertisements
Published in: on 10. November, 2008 at 16:20  Comments (2)  
Tags: , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2008/11/10/traritratra-bald-ist-die-post-nicht-mehr-da/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. So sehe ich das auch, die Post muss zumindest die Briefkästen und Briefboten erhalten, dass ist ihre Pflicht gegenüber den Österreichern. Das jeder billige und eventuell schnellere Paketdienste nimmt im Internet, ist ok und wird die Post nicht abwenden können aber trotzdem müssen die Briefkästen und -träger bleiben.

  2. […] Laurenz Ennser roter Salon […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: