Bananenrepublik oder Bauernstaat?

Theoretisch sollte sich das Wahlvolk Österreichs in der Zusammensetzung der 183 Abgeordnete im Nationalrat widerspiegeln. Tut es natürlich nicht. Abgesehen davon, dass Frauen nur zu 28% repräsentiert werden (dem mathematisch versierten Leser wird nicht entgangen sein, dass es in Österreich nicht beinahe vier Mal so viele Männer wie Frauen gibt), fällt vor allem ein erhebliches Ungleichgewicht bei den Landwirten auf. 14 Bauern sitzen im Parlament – fast alle für die ÖVP versteht sich. Wenn man sich vor Augen hält, dass somit fast jeder vierter Abgeordneter Bauer ist, das Wahlvolk jedoch nur zu 1,6% (!!!) aus Bauern zusammensetzt, dann lässt sich hier eine gewisse Schieflage erkennen. Und nachdem Bananen ja in unseren Breitengraden eher ungünstig gedeihen muss es sich bei Österreich wohl eher um einen Bauern-Demokratie handelt?!

Advertisements
Published in: on 16. Dezember, 2008 at 19:30  Comments (2)  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2008/12/16/bananenrepublik-oder-bauernstaat/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Zunächst: Wenn von 183 Abgeordneten 14 Bauern sind, dann ist das nicht jeder 4., sondern jeder 13..

    Juristen oder Politologen dürften noch weit mehr überrepräsentiert sein. Und das find ich wesentlich beunruhigender als Bauern.

  2. Danke für den Hinweis, selbstverständlich ist „nur“ jeder 13te Abgeordnete Bauer.
    Du hast übrigens auch beim zweiten Punkt Recht: 41 Abgeordnete, also nahezu ein Viertel des Parlaments, sind Beamte.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: