Gerhard W. Loub – Aus dem Leben eines 2.0-Pitbulls

Gerhard W. Loub ist Leiter der Webredaktion der ÖVP und selbsternannter Web-Pitbull eben dieser. ZENSIERT UND GELÖSCHT – WARUM, IST HIER NACHZULESEN. Also quasi Fekter im Web.

Dass es einem nicht zu peinlich ist für eine der österreichischen Parteien einzutreten, spricht schon mal wenig für eine Person; eine Großpartei zu vertreten zeugt von fehlendem Rückrat und im Falle der ÖVP ist am Vorhandensein von jeglichem Selbstrespekt zu zweifeln.

Unschlüssige Argumentation? Polemik? Nein.
Am aktuellen Beispiel sieht man es perfekt. Hat der doch glatt die Nerven sich über Peter Pilz und die Veröffentlichung der Michael Kloibmüller Mails aufzuregen! (An der Stelle sei es nochmal empfohlen die Aktion von Peter Pilz zu verfolgen)

Wir empfehlen: Bevor er sich über die Veröffentlichung der Mails aufregt, sollte er sich vielleicht einmal dem Inhalt widmen. Er zeigt welchen, auch illegalen, Sumpf die ÖVP, ja so fair sind wir, die Großparteien in Österreich (glaubt ja wohl keiner, dass die SPÖ soetwas nicht macht) umgibt.

Immer zuerst vor der eigenen Tür kehren, Herr Loub.

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2009/01/22/gerhard-w-loub-aus-dem-leben-eines-20-pitbulls/trackback/

RSS feed for comments on this post.

10 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Also was die Veröffentlichung eines Mails über die Unzufriedenheit eines JVP-Funktionärs mit der Aufdeckung illegaler Methoden zu tun hat, muss mir mal wer erklären. Im übrigen stellt die einleitende Beschimpfung eine strafrechtlich relevante Ehrenbeleidigung dar. Die Konsequenzen sollten klar sein.

  2. drohen ist auch das einzige, was die övp kann… leider

    @rotersalon: weiter so
    @loeb: nicht alles so ernst nehmen

  3. […] meinen gestrigen Beitrag über den Umgang der Grünen mit dem Datenschutz nun im linken Blog “Der rote Salon” Beschimpfungen als “Pittbull mit wenig Hirn” gefallen lassen. Dafür meint man, […]

  4. aber jetzt bitte ich um eine erklärung:
    da hat sich der jvp-mensch aus geras beim minister beschwert, dass der nicht zu seinem stand gekommen ist.
    auch mir ist jetzt nicht wirklich klar, was an dem mail so arg skandalös sein soll.
    und auch nicht, warum man auf den blog von g. loub bzw. auf ihn persönlich (im sinne von „total verblödeter pitbull“ …) losschlagen muss.
    kann mir das bitte jemand erklären?

  5. Ich bin auch schon auf die „Argumentation“ gespannt …

  6. Nun ist doch verwunderlich dass sich jetzt alle am jvp mail aufhängen, das natürlich keinen sumpf darstellen.

    aber jeder kennt die anderen mails so auch loub und hier schiebt er irgendwelceh datenschutzverletzungen vor, das ist stufe 1. stufe zwei schafft seine partei indem die imunität eines nr-abg. verletzt wird.

    die veröffentlichung der e-mails ist ein wichtiger und mutiger schritt, den menschen aufzuzeigen wie es wirklich zugeht und dass die politiker unserer (groß)parteien an allem interessiert sind, nur nicht am land österreich und seinen menschen.

    wir unterstellen loub hier eine ziemlich simple taktik: dieses jvp mail vorschieben und damit mit dem ganzen datenschutzgehabe, pilz und alle mails zu verunglimpfen…

  7. Ich finde es ist nur ein weiteres Armutszeugnis für Menschen die in der österreichischen Politik tätig sind: Austeilen können sie alle wie die Weltmeister. Dabei sind sie aber gleichzeitig so kritikfähig wie ein Kindergartenkind, dem sein Lolly weggenommen wurde.

  8. @Anonym: Tja, so sind sie, die Linken. Null Kritikfähigkeit
    @Roter Salon: Ich habe mich in meinem Posting nur auf das JVP-Mail bezogen. Lies das genauer. Die Immunität eines Abgeordneten wird natürlich nicht verletzt. Nette Erfindung, mehr nicht.

  9. wer ist dieser „loub“ eigentlich? ist das dieser dicke berufssoldat, der mit seinem publizistik-studium nicht fertig wird und glaubt, sein fortkommen zu sichern, indem er övp-granden immer per vornamen tituliert?

  10. @gernot: Tja, so sind sie, die Linken. Wenn die intellektuelle Kapazität zum Argumentieren nicht reicht, wird auf Beschimpfungen umgeschaltet.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: