Rennaissance der Kernenergie

Dass Stromkonzerne und deren Zulieferer ein natürliches Interesse an der Nutzung von Kernenergie haben erscheint einleuchtend und allseits bekannt. Als Beispiel sei hier nur etwa General Electric genannt, die weltweit Technologie- und Markführer bei der Kernenergie sein wollen (vgl. u.a. http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/ge-setzt-auf-kernenergie;1129822). Aber auch Nationalstaaten setzen wieder verstärkt auf die strahlende Kraft. Frankreich bezieht 80% seiner gesamten Strombedarfes aus Atomenergie und ist in der EU damit das Kernenergieland Nummer 1. Die starke französische Kernkraftlobby will natürlich auch im Auslang Geschäfte machen. Finnland, Italien und England sind bloß drei Beispiele, in denen es konkrete Kernkraftwerksprojekte gibt. Selbst Deutschland, das den Ausstieg aus der Kernkraft beschlossen hat, überlegt mittlerweile laut diesen zumindest nicht noch etwas zu verschieben. Die vielpropagierte „Energiewende“ scheint in weiter Ferne, denn ein atomkraftfreies Europa, wird es wohl auch die nächsten Jahrzehnte nicht geben. To be continued

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2009/02/03/rennaissance-der-kernenergie/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: