Grüne (EU-)Emanzen auf verlorenem Posten

Leicht hatten es die Grünen – stetig zwischen Basiswapplern, Ökofundis und Realos schwankend – ja nie wirklich. Nachdem Voggenhuber nun erfolgreich weggemobbt wurde, stehen drei  Frauen zur EU-Wahl, um drei Mandate zu ergattern. Aktuellen Umfragen zufolge ist ein Mandat wahrscheindlicher.
Bei der Kandidatinnenbeschau fällt auf, dass es sich um eher ältere Damenen handelt, die schon seit mindestens 11 Jahren in der Politik sind. Eva Lichtenberger ist beispielsweise 54 Jahre alt und seit 25 Jahren in der Politik. Also nicht gerade das, was man als Angebot an die (weiblichen) Jungwähler bezeichnen kann. Aber auch Ulrike Lunacek ist 51 Jahre jung und mit ihren 14 Jahren Politikerfahrung nicht wirklich ein Newcomer. Monika Wanner – 39 – ist die jüngste des weiblichen grünen Kandidatentrios. Obwohl sie bereits 11 Jahre in der Politik ist, ist die Wiener Stadträtin weitgehend unbekannt.
Der unprofessionell wirkende Wahlkampf der Grünen ist nur ein Symptom der Partei, die nicht weiß in welche Richtung es weitergehen soll. Voggenhuber als Zugpferd zu demontieren war eine Fehlentscheidung. Aber wenigstens haben die Grünen drei Frauen an der Spitze für die EU-Wahl.

Published in: on 29. Mai, 2009 at 08:11  Comments (4)  
Tags: , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2009/05/29/grune-eu-emanzen-auf-verlorenem-posten/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. frauen automatisch als „emanzen“ (Abwertend als Emanze bezeichnet werden dabei häufig Frauen, die sich nicht entsprechend dem Rollenverständnis des/der Abwertenden verhalten.) ist genauso platt und dumm, wie frauen automatisch als mütter/familienthemen zugehörig zu bezeichnen.

    was macht oben genannte frauen zu „emanzen“? ihr alter? ihre führungsrolle in der partei?

    auch die vertipper weisen auf einen zu schnell geschriebenen und zu wenig durchdachten blogbeitrag hin. bin ich hier nicht gewohnt. bitte überarbeiten.

  2. ergänzung: obiges zitat in klammer stammt aus wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Emanze

  3. Die Grünen haben für gewöhnlich einen sehr fortschrittlichen Ansatz in Sachen Gleichberechtigung von Mann und Frau gewählt. Aber gerade bei der EU Wahl haben sie über das Ziel hinaus geschossen. Mit der Definition einer Emanze von Wikipedia stimme ich nicht überein – für mich ist Emanze prinzipiell positiv besetzt.
    Gerade in diesem Fall könnte man getrost von Diskriminierung sprechen. Wo ist denn das Reisverschlussprinzip? Wo ist denn in diesem konkreten Fall die faire Aufteilung zwischen den Geschlechtern?
    Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte ist dazulegen, dass ein profunder EU-Politiker gezielt entfernt wurde. Und das – zumindest in meinen Augen – auf Kosten der Partei. Voggenhuber war ein bekannter und geschätzter Europa-Politiker. Das kann ich von den drei jetztigen grünen Spitzenkandidatinnen nicht behaupten.

  4. natürlich gibt es immer auffassungsunterschiede bei definitionen. was für den einen ein lob ist, ist für den anderen ein schimpfwort. emanze wird halt zu oft negativ besetzt. und im grunde ist es auch in diesem fall negativ gemeint, nämlich „die emanzen haben voggenhuber abgesägt“.

    ich persönlich bin genauso entsetzt darüber, dass man ihn abgesägt hat, für mich sind die grünen damit auch auf EU-ebene nicht wählbar. aber wenn grüne männer voggenhuber abgesetzt hätten – was wäre dann im titel dieses blogs gestanden …?

    das thema ist, dass die grünen in der krise stecken. es ist KEIN genderproblem. es ist ein problem von nachwuchsarbeit, basisarbeit, etc. – aber KEIN genderproblem.

    jedenfalls ist das meine – weibliche – sichtweise.

    es entspricht eher den konservativen, frauen nach vorne zu lassen, wenn es brenzelig wird und/oder sonst niemand mehr da ist. machen sie’s gut, werden sie abgesägt, wenn sie den job erledigt haben. scheitern sie, kann man ihnen das frausein umhängen – und sie ebenfalls abservieren …


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: