Das Sommerloch killt alles. Vor allem die wirklich wichtigen Themen

Das Sommerloch schlägt erneut erneut erbarmungslos zu: Nach der Schwammerl-, der Mohren- und der Hängebusen-Hysterie wurde nun der Sand in den Wiener Sandkisten als berichtenswert entdeckt. Liebe (Kommunal-) Politiker – liebe Journalisten: Könnt ihr euch endlich wieder auf die Themen konzentrieren die uns wirklich tangieren? In Österreich sind 232.387 Menschen arbeitslos. Das sind um 30% mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres! Massenarbeitslosigkeit, ein desolates Bildungs- und Gesundheitssystem und ein Staat der sich immer mehr verschuldet und der internationalen Krise nichts mehr entgegenzusetzen hat sind nur ein paar wenige Dinge, die die Zukunft von uns allen beeinflussen.
Das Wall Street Journal geht im übrigen nur mehr von einer 25% Chance aus, dass die Wirtschaft einen U-förmigen Verlauf nehmen wird. 50% deuten eher auf ein L-Szenario hin. Und das bedeutet, das noch alles viel, viel schlimmer wird. Und vor allem: Das es so bleibt.

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2009/08/04/das-sommerloch-killt-alles-vor-allem-die-wirklich-wichtigen-themen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Ist mit dem U/L-Szenario die US-Wirtschaft oder die Weltwirtschaft gemeint? Hast Du einen Link dazu?

  2. U.a. hat die BCG diese Szenarien bereits in einer Studie vom Februar beschrieben. Kann u.a. unter http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/456227/index.do nachgelesen werden. Die Szenarien ändern sich aber. Mittlerweile gibt es kein V-Szenario mehr (geht sich zeitlich schon nicht mehr aus) dafür ist das W-Szenario neu.

  3. […] die Zweite Das Österreichische Sommerloch wurde eingehend betrachtet; da gibt es drei klare […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: