Die FSG zerfleischt sich selbst

Auf der Homepage http://linker-maulwurf.jimdo.com/ kämpfen offensichtlich einige frustrierte Jungfunktionäre gegen die sprichwörtlich alteingesessenen Arbeiterkämmerer. Kein Wunder, winken den dreizehn ordentlichen Vorständen doch verhältnismäßig schöne „Entschädigungszahlungen“. Fakt ist, dass die jungen Gewerkschaftsfunktionäre immer bei Wahlkämpfen gebraucht, gleich danach jedoch ebensoschnell wieder vergessen werden. Die Situation in Niederösterreich ist nur die Spitze des Postenschacher-Eisberges, der sich in Österreich von Kammern über Aufsichtsräte, von der Sozialversicherung bis zu diversen Vereinen zieht. Das System folgt einer einfachen Logik. Zuerst müssen die Pensionisten bedacht werden: Die sind ja schließlich nicht nur die größte (treue) Wählergruppe sondern auch die die schon jahrzehntelang brav eingezahlt haben. Und sie bewahren das System so wie es ist. Damit sich auch ja nichts verändert.

Published in: on 12. August, 2009 at 14:39  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2009/08/12/die-fsg-zerfleischt-sich-selbst/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: