Neugebauer soll endlich in Pension

Der alternde oberste Beamtengewerkschafter Fritz Neugebauer tut, was er reflexartig immer tut. Er ist dagegen. Bildungsministerin Schmied will das Sitzenbleiben abschaffen. Neugebauer sagte heute im „Hohen Haus“, dass Sitzenbleiben sei eine „Chance für jene Schüler, die in ihrer Entwicklung retardiert sind“. Womit er ein Mal mehr beweist, wie ahnungslos er ist. Denn eine Klasse zu wiederholen, ist keine Chance sondern Strafe. Der Jugendliche wird aus seinem Umfeld heraus gerissen und mit Hohn bedacht. Nicht gerade pädagogisch wertvoll.Seit Neugebauers Lehramtsprüfung 1964  sind nun auch schon ein paar Tage vergangen. Immerhin konzentriert er sich mittlerweile seit 18 Jahren auf die Lenkung der GÖD. Da kann man schon einmal die wahren Probleme der Basis aus den Augen verlieren. Neugebauer wird im Oktober 65. Er sollte die Chance nutzen und in Pension gehen – bevor er gegangen wird.

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2009/09/13/neugebauer-soll-endlich-in-pension/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: