Skandal beim Roten Kreuz: Jahrelang falsch abgerechnet

In der Blutspendezentrale des Österreichischen Roten Kreuzes werden die Gehälter seit Jahren falsch abgerechnet. Bis dato laufen mehrere Klagen zu unterschieldichen Themenstellungen gegen das Rote Kreuz. 2007 musste das Rote Kreuz bereits 180.000 Euro wegen nicht korrekter Abrechnungen nachzahlen. Nun ist es wieder so weit: Rund 200 Mitarbeiter haben Forderungen in der Höhe von zwei Millionen Euro.
Das Verhalten des Roten Kreuzes ist einem Unternehmen, das sich so gerne als Synonym für soziale Verantwortung sieht nicht würdig. Vielmehr konterkariert es den eigenen Werbeslogan: Aus Liebe zur Unternehmenskassa.

Published in: on 16. September, 2009 at 15:22  Comments (3)  
Tags: , ,