Rainer hat Recht

Besser könnt ich’s auch nicht sagen.

So wie Christian Rainer in seinem Blog die Aussagen unserer Innenministerin („Derzeit haben wir ein System, wo ein unqualifizierter Analphabet aus irgendeinem Bergdorf gleich behandelt wird wie ein qualifizierter Diplomingenieur.“) kommentiert ist es vielen von uns gegangen. Wobei man der Schottermizi schon zugute halten kann, dass sie ja selbst aus äußerst ländlicher Gegend stammt. Oder hat sie mit obigen Sager etwa ihre eigene Inkompetenz ansprechen wollen und sich dadruch selbst ins Knie geschossen?

Ich arbeite in einem Unternehmen, in dem ausländische Schlüsselarbeitskräfte gesucht und beschäftigt werden. Dennoch werden diese hoch qualifizierten Mitarbeiter von diversen öffentlichen Stellen schikaniert. Diese Kollegen sind allesamt aus keinem Bergdorf, sondern von international renomierten Universitäten (keine Angst, ich schrieb international, da ist keine österreichische Hochschule dabei). Mit unqualifizierten Analphabeten aus irgendeinem Bergdorf hatte ich allerdings leider auch schon Kontakt. Nur blöd dass diese Bergdörfer in Salzburg und Tirol liegen.

Published in: on 23. August, 2010 at 23:25  Comments (2)  
Tags: , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://rotersalon.wordpress.com/2010/08/23/rainer-hat-recht/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. mir fehlt ein bisschen der Kontext, aber sollten nicht eh alle Menschen gleich behandelt werden? Was ist daran schlecht? Zumindest von staatlichen Stellen gleich behandelt. Oder was habt ihr gegen Bergdorfbewohner? Oder gegen ländliche Inder? Ein seltsamer Beitrag auf diesem sonst eher roten Blog.

  2. Ich habe überhaupt nichts gegen ländliche Inder. Ganz im Gegenteil: Migranten sind in vielen Branchen der Grund dafür, dass unsere Gesellschaft überhaupt noch funktioniert! Und eben genau deswegen sollten sie so behandelt werden wie alle Inländer auch.

    Die Österreicher aus der Provinz (siehe u.a. die Gebärden einzelner Landeshauptmänner) wiederspiegeln hingegen den latenten Ausländerhass (vgl. u.a. die Ablehnung von Moscheen und/oder Minaretten) der sich in Österreich leider permanent wiederspielt.
    Österreich ist nun mal nicht kosmopolitisch und weltoffen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: