Ist es so einfach?

Immer wieder faszinierend wie komplexe Realitäten vereinfacht und damit rechter Hetze auch noch ein pseudo-feministisches Antlitz verliehen wird. Wahrscheinlich denkt auch Schwarzer, sie schützt die „Freiheit“ von uns Frauen. Jedenfalls macht sie damit sehr viel Geld.

Advertisements
Published in: on 14. September, 2010 at 19:23  Comments (1)  
Tags: , , ,

Frauen! Wollt ihr wirklich eine Quote? Das wäre der falsche Weg

Zu lange war das Thema wieder passé entsprechend musste es derStandard.at wieder aufpicken. Die Anzahl der Frauen im Parlament fällt auch mit dieser Legislaturperiode und das geht natürlich nicht. Oder? Monika Jarosch fordert im derStandard.at-Interview eine Quote für Frauenplätze im Parlament; u.U. sogar, dem Vorschlag der NR-Präsidentin folgend, die Klubzahlungen an die Frauen zu koppeln.

Gleich vorweg: Ich halte davon nichts. Quote wertet Frauen ab; die Koppelung der Klubzahlungen an die Frauenanzahl halte ich für demokratiepolitisch bedenklich.

Von denkerschmiede

(mehr …)

Jetzt mal was unaktuelles: Frauen, es ist nicht unfair dass ihr im Schnitt weniger verdient!

Gestern hatte ich einen Backflash: Es ist 20.15, ORF 2 und fünf Frauen diskutieren. Dann kommt es, das Untastbarste überhaupt in Österreich: Die Einkommensschere. Der Altar der politischen Korrektheit. Der Telepromter für alle Politiker, der ständig den gleichen Text abspielt: „Ja, das ist ungerecht – Ich werde das ändern“

Schluss. Aus. Vorbei: Zeit für ein bisschen Wahrheit. Diese Statistik zeigt keine Ungerechtigkeit; es zeigt gar nichts.
Frauen, vieles im Leben ist unfair aber diese Statistik sagt gar nichts.

Von denkerschmiede (mehr …)