Geld für Arbeitslose? Fehlanzeige!

Das große wirtschafltiche Vorbild der westlichen Welt kann den Arbeitslosen kaum mehr Unterstützungsleistungen ausbezahlen. 32 US-Staaten sind nicht mehr in der Lage, Arbeitslosengelder auszuzahlen. Die US-Regierung muss für die Staaten einspringen. Man fühlt sich an Österreich erinnert…

Advertisements
Published in: on 21. September, 2010 at 11:43  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , ,

Ein Beispiel über die wahren Staatenlenker

Am Beispiel Griechenland wurde uns dieser Tage wieder ein Mal drastisch vor Augen geführt, wer auf dieser Welt wirklich die Staatsgeschäfte lenkt. Die Regierungen sind es jedenfalls nicht. Die behäbigen Apparate von UNO, IWF und Co wohl auch kaum. Doch schauen wir uns das Beispiel Goldman Sachs etwas genauer an. (mehr …)

Absurd viel Geld

Heute früh habe ich mir die Wahnsinnsbeträge einmal so richtig vor Augen geführt, mit denen in den vergangenen paar Tagen herum geworfen wurde. Dabei ist mir die unglaubliche Menge Geld erst richtig bewusst geworden, die nun dafür verwendet werden soll, die Fehler profitgeiler Spekulanten auszubügeln.

Nur drei Beispiele:

Während die zehn führenden Notenbanken 620 Milliarden Dollar zur Verfügung stellen um der Austrocknung der Geldmärkte entgegenzuwirken, beträgt die jährliche Entwicklungshilfe zugunsten der ärmsten Länder weltweit schlappe 100 Milliarden Dollar.

Während die USA 700 Milliarden Dollar in der Aufkauf fauler Kredite der Banken stecken (wollen), beträgt das österreichische BIP gerade einmal 386 Milliarden Dollar.

Während die Vorstände der fünf größten Wall-Street-Banken in den vergangenen fünf Jahren 3000 Millionen Dollar kassierten, ist 1.000 Euro-Mindestlohn für viele ÖsterreicherInnen nach wie vor Zukunftsmusik.

Published in: on 1. Oktober, 2008 at 08:18  Comments (2)  
Tags: , ,