Die neuen Leiden des jungen Marchetti

Der Schülerunion (von der der amtierende Bundesschulsprecher Nico Marchetti kommt) ist eine Klagsdrohung mit einer Schadenssummer bis zu einer Million Euro vom Bifie ins Haus geflattert. Und das zu Recht. Wenn Werner Amon nun ausrückt, um von BM Schmid zu verlangen sie solle die Klagsdrohung „gegen einzelne Schülervertreter“ veranlassen mutet das seltsam an. Die ÖVP hat beschlossen einen ihrer jüngsten Funktionäre in das Rennen gegen die Unterrichtsministerin zu schicken. Der hat sich auch ambitioniert ins Zeug gelegt – schließlich muss der Grundstein für eine Karriere in der ÖVP früh gelegt werden. Offensichtlich hat sich der junge Mann aber nicht überlegt, was passiert wenn er seine Schuldigkeit getan hat. Er ist nämlich der, der schlußendlich auf der Strecke bleibt. Und mit ihm alle, die er eigentlich vertreten sollte. Es ist ein Drama, wenn sich junge Leute für Anliegen instrumentalisieren lassen, die nicht die ihren sind. Und daraus noch dazu einen Nachteil ziehen.

Wie das Drama endet kann übrigens bei Ulirch Plenzdorf nachgelesen werden.

Advertisements
Published in: on 23. April, 2009 at 09:49  Comments (2)  
Tags: ,