Profil drischt im besten Boulevardstil auf Personalvertreter ein

Wer denkt, der Boulevard wird von einschlägigen kleinformatigen Tageszeitungen beherrscht, der irrt. Mit der aktuellen Ausgabe drängt sich Profil ins Rampenlicht und überholt NEWS um Längen. Zuerst wird auf drei Seiten kollektiv auf die Beamtenschafft eingeprügelt, personifiziert durch GÖD-Chef Neugebauer. Man kann zu dem streitbaren Christgewerkschafter stehen wie man will – aber seinen Job macht er verdammt gut. In Sachen Klientellpolitik kann er Blecha und Kohl die Hand geben. Wäre es das gewesen, könnte man meinen es handle sich nur um das allseits beliebte Beamten-Bashing. (mehr …)

Neugebauer soll endlich in Pension

Der alternde oberste Beamtengewerkschafter Fritz Neugebauer tut, was er reflexartig immer tut. Er ist dagegen. Bildungsministerin Schmied will das Sitzenbleiben abschaffen. Neugebauer sagte heute im „Hohen Haus“, dass Sitzenbleiben sei eine „Chance für jene Schüler, die in ihrer Entwicklung retardiert sind“. Womit er ein Mal mehr beweist, wie ahnungslos er ist. Denn eine Klasse zu wiederholen, ist keine Chance sondern Strafe. Der Jugendliche wird aus seinem Umfeld heraus gerissen und mit Hohn bedacht. Nicht gerade pädagogisch wertvoll. (mehr …)

Published in: on 13. September, 2009 at 17:01  Kommentar verfassen  
Tags: , , , ,